CO₂-Abgabe
CO₂-Abgabe
Rund zwei Drittel der CO₂-Abgabe werden an die Bevölkerung und die Wirtschaft zurückverteilt.
 
 
 

CO₂-Abgabe

Ab dem Jahr 2019 werden pro bezogene Kilowattstunde (kWh) Erdgas 1,738 Rappen CO₂-Abgabe erhoben. Die CO₂-Abgabe wird auf der Erdgasrechnung separat ausgewiesen.

Erdgas hat von allen fossilen Energien den geringsten Gehalt an Kohlenstoff (C) und den höchsten Anteil an Wasserstoff (H). Bezogen auf den gleichen Energiegehalt werden bei der Verbrennung von Erdgas rund 25 Prozent weniger Kohlendioxid (CO₂) produziert als bei der Verbrennung von Heizöl.

CO₂ hat nach den heutigen Erkenntnissen einen wesentlichen Einfluss auf die Erwärmung der Erdatmosphäre. Der Einsatz von Erdgas anstelle anderer fossiler Energien trägt zur Entlastung der Atmosphäre von CO₂ und damit zur Milderung des Treibhauseffekts bei. Das gilt auch unter Berücksichtigung der geringen Methanverluste aus Erdgas-Leitungen, die in der Schweiz wenige Promille des landesweiten Erdgas-Absatzes ausmachen.

Ihr Ansprechpartner

 

CO₂-Belastung

Der Einsatz von Erdgas anstelle anderer fossiler Energien trägt zur Entlastung der Atmosphäre von CO₂ und damit zur Milderung des Treibhauseffekts bei.

TBW

Technische Betriebe Weinfelden AG
Weststrasse 8
8570 Weinfelden
+41 71 626 82 82
E-Mail

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung